EU-IFRS 2020

PDF-Version der EU-IFRS 2020

Die folgende Zusammenstellung enthält alle von der EU-Kommission freigegebenen IFRS, die für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2020 beginnen, verpflichtend anzuwenden sind (Redaktionsstand: 18.01.2020):

[Zum Download der pdf-Datei (rd. 10 MB) bitte auf das Bild oder hier klicken]

Statt mit pdf-Dateien arbeiten Sie lieber mit einer gebundenen Printversion? Dann nutzen Sie doch unsere „EU-IFRS“-Taschenbücher. In der aktualisierten Version (mit Rechtsstand 18.01.2020) sind auch die jüngsten EU-Endorsements bzgl. der Änderung von Verweisen auf das IFRS-Rahmenkonzept, zur Definition von Wesentlichkeit und zur Reform der Referenzzinssätze bereits enthalten!

Wesentliche Änderungen gegenüber den EU-IFRS 2019

Gegenüber den EU-IFRS 2019 bestehen insbesondere folgende inhaltliche Ergänzungen:

Links auf die entsprechenden EU-Verordnungen sowie Details finden Sie im Kapitel „Rechtsstand“ der Broschüre.

Weitere Änderung der „EU-IFRS 2020“ absehbar

Gemäß des aktuellen EFRAG EU Endorsement Status Report ist noch mit folgenden Änderungen der EU-IFRS 2020 zu rechen, die eigentlich im 4. Quartal 2019 durch die EU-Kommission hätten freigegeben werden sollen, deren Freigabe aber bislang noch aussteht:

  • Änderung des IFRS 3 hinsichtlich der Defintion eines Geschäftsbetriebs.

Sobald diese Änderungen von der EU-Kommission zur Anwendung freigegeben sind, werden wir die „EU-IFRS 2020“ hieran anpassen und in einer Meldung auf unserer Startseite auf die Aktualisierung hinweisen.

Ergänzungen gegenüber den EU-Verordnungstexten

Als pdf-Datei bieten die EU-IFRS 2020 neben den konsolidierten Texte der relevanten EU-Verordnungen (siehe Kapitel „Rechtsstand“ der Broschüre) zur komfortablen Nutzung folgende Ergänzungen:

  • Inhaltsübersicht mit Seitenlinks am Anfang der Broschüre,
  • Griffregisters mit Standardnummern am Seitenrand,
  • Inhaltsverzeichnissen mit Seitenlinks vor jedem Standard,
  • Interaktives Inhaltsverzeichnis (bei Einblendung der „Lesezeichen“ in Adobe Acrobat Reader),
  • Übersicht über den Rechtsstand mit Links auf die EU-Verordnungen,
  • Redaktionelle Anmerkungen bei Unstimmigkeiten oder redaktionellen Fehlern in den EU-Verordnungen.